Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Wiedereinbürgerung

Unter welchen Umständen kann ein Bürgerrecht verloren gehen? Und wie kann ich es wieder erlangen?

Wer kann wiedereingebürgert werden?

Wiedereingebürgert werden kann, wer das Schweizer Bürgerrecht aus einem dieser drei Gründe verloren hat:

  • aus gesetzlichen Gründen, durch sogenannte "Verwirkung",
  • wenn Sie ein Gesuch um Entlassung gestellt haben oder
  • durch Heirat mit einem Ausländer vor dem Jahr 1992.

Wiedereinbürgerung: so gehen Sie vor

Wie kann man das Bürgerrecht verlieren?

Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Schweizer Bürgerrecht verloren gehen:

aus gesetzlichen Gründen (sogenannte "Verwirkung"):

  • wenn das Kindesverhältnis zu jenem Elternteil aufgehoben wird, durch das ein Kind das Schweizer Bürgerrecht erhalten hat;
  • bei Geburt im Ausland, sofern bis zur Vollendung des 22. Lebensjahres keine Meldung bei einer schweizerischen Behörde erfolgt.

durch behördlichen Beschluss:

  • Wenn Sie ein Gesuch um Entlassung gestellt haben
  • durch Entzug des Bürgerrechts bei einer Doppelbürgerin oder einem Doppelbürger, wenn ihr oder sein Verhalten den Interessen oder dem Ansehen der Schweiz erheblich nachteilig ist.

Einzelheiten dazu finden Sie auf der Website des Staatssekretariats für Migration.

Verlust des Kantons- oder Gemeindebürgerrechts

Kantonale und kommunale Regelungen sehen in gewissen Fällen (bei Mehrfachbürgerrechten) den Verlust des kantonalen oder kommunalen Bürgerrechts vor. Dies ist möglich, solange das Schweizer Bürgerrecht nicht betroffen ist.

Staatssekretariat für Migration – Verlust des Schweizer Bürgerrechts

Wie Sie aus dem Bürgerrecht "entlassen" werden können

  • Schweizer  Bürgerrecht: Sie wohnen als Schweizerin oder Schweizer im Ausland und besitzen neben der schweizerischen noch eine zusätzliche Staatsangehörigkeit (bzw. Ihnen ist eine solche zugesichert worden)? Dann können Sie bei der zuständigen schweizerischen Auslandvertretung ein Gesuch um Entlassung aus dem Schweizer Bürgerrecht stellen.

  • Gemeinde- und Kantonsbürgerrecht: Die Entlassung aus dem Gemeinde- und Kantonsbürgerrecht – ohne dass das Schweizer Bürgerrecht davon betroffen ist – richtet sich nach den Bestimmungen des betroffenen Kantons bzw. der betroffenen Gemeinde.