Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Als Privatperson eine Waffe erwerben

Was gilt als Erwerb von Waffen? Brauche ich einen Vertrag, einen Erwerbsschein oder eine Bewilligung?

Was gilt als Erwerb?

Neben Kauf gelten auch Tausch, Schenkung, Erbschaft, Miete und Ausleihe als Erwerb.

Vertrag, Erwerbsschein oder Ausnahmebewilligung?

Je nachdem, um welche Art von Waffe sich handelt, brauchen Sie einen Vertrag, einen Waffenerwerbsschein oder eine Ausnahmebewilligung.

Art der Waffe Das benötigen Sie für den Erwerb
Beispiele von meldepflichtigen Waffen
  • Handrepetierer für Sport und die Jagd
  • Kaninchentöter
  • Soft-Air-Waffen
  • Alarm-, Schreckschusswaffen
  • Paintball-Waffen
  • Druckluft- und CO2-Waffen
  • Schweizer Ordonnanzrepetiergewehre wie
    Karabiner 11, 31, Langgewehr 11

Schriftlicher Vertrag mit Angaben zur übertragenden und zur erwerbenden Person und zur Waffe.

 

 

Bei Feuerwaffen muss der Veräusserer innerhalb von 30 Tagen den Vertrag an die kantonale Meldestelle des Erwerbers senden.

Beispiele von bewilligungspflichtigen Waffen

  • Pistolen
  • Revolver
  • halbautomatische Gewehre

Waffenerwerbsschein:
Sie müssen das entsprechende Gesuch mit Auszug aus dem schweizerischen Strafregister und einer Kopie Ihres Passes oder Ihrer ID an das kantonale Waffenbüro einschicken.

Verbotene Waffen Kantonale Ausnahmebewilligung

 

Waffenerwerbsschein

Voraussetzungen für einen Waffenerwerbschein sind:

  • Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein,
  • Sie dürfen nicht unter Beistandschaft oder Vorsorge stehen,
  • Sie dürfen nicht zur Annahme Anlass geben, dass Sie sich selbst oder Dritte mit der Waffe gefährden,
  • Sie dürfen nicht wegen gewalttätiger oder gemeingefährlicher Handlung oder wegen wiederholt begangener Verbrechen oder Vergehen im Strafregister eingetragen sein.

Online-Gesuch für den Waffenerwerbsschein

Voraussetzungen für den Erwerb von Waffen für ausländische Personen

Besonderheiten

  • Personen mit Wohnsitz im Ausland und Personen ohne Niederlassungsbewilligung C benötigen für jeden Waffenerwerb einen Waffenerwerbsschein bzw. eine Ausnahmebewilligung.
  • Erwerb und Besitz von Waffen sowie das Tragen von Waffen und Schiessen mit Feuerwaffen ist Angehörigen folgender Staaten grundsätzlich verboten: Albanien, Algerien, Sri Lanka, Kosovo, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Türkei