Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Schulbesuch behinderter Kinder

Im Rahmen der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen mit körperlichen, sensorischen oder geistigen Behinderungen gibt es Massnahmen, die speziell auf die Bedürfnisse der betroffenen Kinder zugeschnitten sind und die ihnen während der ganzen Schulzeit zur Verfügung stehen.

Schulische Integration

Die Kantone sind für den gesamten fachlichen, rechtlichen und finanziellen Bereich der besonderen Schulung von Kindern und Jugendlichen sowie für die sonderpädagogischen Massnahmen verantwortlich. Behinderte Kinder besuchen – sofern es ihnen möglich ist – die normale Schule und sind wie alle anderen Kinder in die obligatorische Schule integriert. Auskunft dazu erteilen die Schulbehörden der Wohngemeinde.

Sonderschulen

Sonderschulen sind auf bestimmte Behinderungsformen oder Lern- und Verhaltensschwierigkeiten spezialisiert. Die Sonderschule nimmt Kinder und Jugendliche auf, die einen Anspruch auf verstärkte Massnahmen haben und nicht in die Regelschule integriert werden können.