Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Pachtvertrag – Unterschiede zum Mietvertrag

Die Pacht unterscheidet sich von der Miete dadurch, dass das Grundstück nicht nur zum Gebrauch, sondern auch zur Nutzung (Bezug des Ertrags) der Pächterin oder dem Pächter überlassen wird. Der Pächter verpflichtet sich im Gegenzug, einen Pachtzins (Geld oder Teil des Ertrags) zu zahlen und die Unterhaltskosten für die Werterhaltung des Pachtbetriebes (ausgenommen grössere Reparaturen) selber zu tragen.

Beispiele für Pacht

  • Pacht eines Restaurants, einer Bar, eines Hotels
  • Pacht eines Schrebergartens zur Nutzung
  • Pacht eines landwirtschaftlichen Grundstückes
  • Pacht eines Unternehmens

Vorlage landwirtschaftliche Pacht