Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Mit fremdem Auto über die Grenze fahren

Personen mit Wohnsitz in der Schweiz

Wenn Sie in der Schweiz wohnen und privat ein fremdes Fahrzeug ausleihen, müssen Sie Folgendes beachten:

1.   Das Fahrzeug ist in der Schweiz angemeldet

  • Denken Sie daran, den Fahrzeugausweis, den Führerausweis, das Abgasdokument, ein Pannendreieck und die Vignette mitzuführen.
  • Prüfen Sie Ihre Versicherung: Für Fremdlenker gibt es besondere Versicherungen zusätzlich zur Privathaftpflicht.

 2.   Das Fahrzeug ist im Ausland angemeldet

Grundsätzlich dürfen Personen, die in der Schweiz wohnen kein im Ausland immatrikuliertes Fahrzeug fahren. Sobald Sie ein solches Auto fahren, gilt es als importiert und muss verzollt und versteuert sein.

Personen mit Wohnsitz im Ausland

Eine in der EU wohnhafte Person darf grundsätzlich kein in der Schweiz angemeldetes Fahrzeug im Gebiet der EU verwenden. Fährt eine in der EU wohnhafte Person mit einem von einem Schweizer Bekannten ausgeliehenen Fahrzeug in die EU, gilt dies möglicherweise bereits als Autoschmuggel. Massgebend sind jedoch die Vorschriften der Europäischen Union.

Sie wohnen ausserhalb der Schweiz und reisen mit einem Motofahrzeug in die Schweiz? Informationen dazu finden Sie auf der ch.ch-Seite "Mit dem Motorfahrzeug in die Schweiz einreisen".