Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Eine Betreibung löschen - Wie gehe ich vor?

Sie sind der Ansicht, dass die Betreibung ungerechtfertigt erfolgt ist. Sie haben Rechtsvorschlag erhoben und die Gläubigerin oder der Gläubiger hat das Verfahren nach der Betreibung nicht mehr fortgesetzt. Seit der Zustellung des Zahlungsbefehls sind zudem 3 Monate vergangen:

  • Sie können ein Begehren an das Betreibungsamt Ihres Wohnsitzes richten, worin Sie verlangen, dass die Betreibung nicht mehr im Betreibungsauszug erscheint. Das Begehren kostet CHF 40.--. Sie können unten das entsprechende Formular abrufen. 

Sie haben den geschuldeten Betrag bezahlt oder sich auf andere Weisen mit der Gläubigerin oder dem Gläubiger geeinigt:

  • Sie können von der Gläubigerin oder dem Gläubiger eine Erklärung verlangen, wonach sie oder er die Betreibung widerruft. Diese Erklärung ist freiwillig. Diese Erklärung ist dem zuständigen Betreibungsamt zuzustellen.


Ein Gesuch ist nicht möglich (bspw. weil kein Rechtsvorschlag erhoben wurde) und die Gläubigerin oder der Gläubiger stimmen einem Widerruf nicht zu:

  • Die Betreibung wird fünf Jahre lang im Betreibungsregisterauszug erscheinen. Wenn Sie eine Betreibung vor Ablauf dieser Frist löschen lassen wollen, müssen Sie sich an das für die Betreibung zuständige Gericht wenden und in einem Zivilprozess nachweisen, dass die Schuld nie bestand oder dass sie bei der Ausstellung des Zahlungsbefehls nicht einklagbar war.

 

Liste der Betreibungsämter

Formular - Gesuch um Nichtbekanntgabe einer Betreibung an Dritte
Format:
PDF
Größe:
26 kb
Aktualisiert: