Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Suche nach den leiblichen Eltern, ihren Nachkommen und dem adoptierten Kind

Jedes volljährige Adoptivkind hat das Recht, Auskunft über die Identität seiner leiblichen Eltern zu erhalten; einem minderjährigen Adoptivkind steht dieses Recht zu, wenn es ein schutzwürdiges Interesse nachweisen kann. Ein volljähriges Adoptivkind kann zudem verlangen, dass ihm Informationen über direkte Nachkommen seiner leiblichen Eltern bekannt gegeben werden, wenn die Nachkommen volljährig sind und der Bekanntgabe zugestimmt haben.

Die Identität eines volljährigen Adoptivkindes darf den leiblichen Eltern nur bekannt gegeben werden, wenn das Kind der Bekanntgabe ausdrücklich zugestimmt hat; ist das Kind minderjährig, bedarf es der Zustimmung sowohl der Adoptiveltern als auch des Kindes.

Schliesslich haben auch die direkten Nachkommen der leiblichen Eltern die Möglichkeit, Auskunft über das adoptierte Kind zu erhalten, sofern dieses volljährig ist und der Bekanntgabe zugestimmt hat.
Bevor Daten bekannt gegeben werden, informiert die kantonale Auskunftsstelle die vom Auskunftsgesuch betroffene Person über das Gesuch und holt, wo nötig, deren Zustimmung zur Kontaktaufnahme mit der gesuchstellenden Person ein.

Lehnt die vom Auskunftsgesuch betroffene Person den persönlichen Kontakt ab, so informiert die Behörde die gesuchstellende Person darüber und macht diese auf die Persönlichkeitsrechte der vom Auskunftsgesuch betroffenen Person aufmerksam.

Wo können Sie Ihr Gesuch einreichen?

Welche Behörde kontaktieren?

  • bei der kantonalen Auskunftsstelle Ihres Wohnsitzkantons, oder subsidiär
  • bei der kantonalen Auskunftsstelle des Kantons, in dem das Adoptionsverfahren durchgeführt wurde