Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Krankenkasse für Ihr Baby

Grundversicherung - spätestens drei Monate nach Geburt

Jedes Baby muss von seinem gesetzlichen Vertreter oder seiner gesetzlichen Vertreterin ab Geburt gegen Krankheit versichert sein. Damit diese Deckung besteht, müssen Sie bis spätestens drei Monate nach der Geburt eine Krankenversicherung abgeschlossen haben. In der Regel werden Sie von der zuständigen kantonalen oder kommunalen Stelle kontaktiert

Freie Kassenwahl

Kinder und Eltern müssen nicht bei der gleichen Kasse versichert sein. Die Wahl der Krankenkasse steht Ihnen (innerhalb der zugelassenen Kassen) frei und die Aufnahme in die Grundversicherung ist bedingungslos gegeben. Die Krankenkassen können also niemandem die Aufnahme verweigern.

Keine oder verspätete Anmeldung

Bei verspäteter Anmeldung (nach mehr als drei Monaten) beginnt der Versicherungsschutz erst ab Beitrittsdatum, die Krankenkasse vergütet also die Auslagen, die Sie seit der Geburt gehabt haben, nicht. Wird keine Versicherung abgeschlossen erfolgt eine Zwangszuteilung zu einer Kasse.

Verzeichnis der zugelassenen Krankenversicherer

Zusatzversicherungen – wenn möglich vor der Geburt

Für die Aufnahme in eine gewünschte Zusatzversicherung können die Krankenkassen auch bei Babys die Aufnahme verweigern (z.B. wenn ab Geburt eine Krankheit vorliegt). Wenn Sie Zusatzversicherungen abschliessen wollen, sollte dies also vorgeburtlich geschehen – sofern Ihre Krankenkasse dies anbietet.