Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Krankenkasse – Abschluss, Kosten und Leistungen der Grundversicherung

Sie müssen sich versichern

Bei Geburt oder Zuzug in die Schweiz haben Sie drei Monate Zeit, die obligatorische Krankenpflegeversicherung abzuschliessen. Während dieser Zeit sind Sie bereits versichert. Sie können Ihre Krankenkasse innerhalb der zugelassenen Versicherer frei wählen.
In Ausnahmefällen muss keine Versicherung abgeschlossen werden.

Verzeichnis der zugelassenen Krankenversicherer

Sie müssen Prämien, Franchise und Selbstbehalt zahlen

Jeder Versicherte zahlt monatlich eine Prämie an die Krankenkasse. Die Prämienhöhe variiert von Kasse zu Kasse und von Kanton zu Kanton. Für Kinder und Jugendliche gelten tiefere Prämien. Personen mit geringen finanziellen Mitteln haben u.U. Anspruch auf eine Prämienverbilligung.

Sie müssen sich an den Kosten beteiligen

Im Krankheitsfall geht zudem ein Teil der Behandlungskosten zu Lasten der Versicherten. Diese Kostenbeteiligung setzt sich zusammen aus der Franchise, dem Selbstbehalt und einem Beitrag an die Kosten eines Spitalaufenthaltes.

Franchise

Die Franchise ist der Betrag (300 CHF für Erwachsene; Kinder bis 18 Jahre zahlen keine Franchise), den Sie jährlich selbst an Ihre Behandlungskosten bezahlen. Erst wenn dieser erreicht ist, beginnen die Leistungen der Krankenkasse.

Selbstbehalt

Von den verbleibenden Behandlungskosten (wenn Franchise erreicht) bezahlen Sie 10 Prozent selbst. Dieser so genannte Selbstbehalt beträgt jedoch maximal 700 Franken für Erwachsene und 350 Franken für Kinder. Wenn Sie Prämien sparen möchten, können Sie Ihre Franchise freiwillig erhöhen.

Spitalbeitrag

Der Beitrag beträgt 15 Franken pro Spitaltag. Kinder, junge Erwachsene in Ausbildung und Frauen, die für Mutterschaftsleistungen keine Kostenbeteiligung bezahlen, zahlen keinen Spitalbeitrag.

Überraschungen vermeiden

Wenn ein Arzt oder eine Ärztin eine Behandlung vornimmt, die nicht von der Grundversicherung gedeckt ist, muss er Sie informieren. Es lohnt sich aber, im Zweifelsfall auch bei Ihrer Krankenkasse nachzufragen.

Wie die Kostenbeteiligung im Detail funktioniert

Leistungen im Detail

Die obligatorische Krankenpflegeversicherung übernimmt grundsätzlich die Untersuchung und die Behandlung einer Krankheit und ihrer Folgen. Das Bundesamt für Gesundheit informiert ausführlich über die Leistungen der obligatorischen Krankenversicherung.