Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Handänderungssteuer

Als «Handänderung» bezeichnet man den Eigentumswechsel bei Häusern und Grundstücken. Fast alle Kantone besteuern den Kauf mit der «Handänderungssteuer». In einigen Kantonen wird sie von den Gemeinden erhoben.

Die Steuer wird auf dem Kaufpreis berechnet. Meistens muss sie der Käufer bezahlen. In wenigen Kantonen muss auch der Verkäufer zahlen.

Schwyz verzichtet

Der Kanton SZ erhebt keine Handänderungssteuer. Die Kantone ZH, UR, GL, ZG, SH und AG kennen keine eigentliche Handänderungssteuer, wohl aber Handänderungs- bzw. Grundbuchgebühren.

Grundstückgewinnsteuer

Zur Handänderungssteuer kommt unter Umständen die Grundstückgewinnsteuer.

Steuerbehörden der Kantone - Handänderungssteuer