Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Dauer und Aufbau der obligatorischen Schule

Die obligatorische Schulzeit dauert in den meisten Kantonen elf Jahre und ist für alle Kinder kostenlos. Sie setzt sich aus der Primarstufe und der Sekundarstufe I zusammen. In den meisten Kantonen ist der Besuch des Kindergartens während einem oder zwei Jahren obligatorisch.

Die Gemeinden stellen sicher, dass jedes Kind die öffentliche Schule seines Wohnortes besuchen kann. Die Schulbehörden der Gemeinden beantworten Fragen rund um die Schule.

Primarstufe

Die Primarstufe ist die erste Stufe der obligatorischen Schule. Der zweijährige Kindergarten ist Teil der Primarstufe, denn in den letzten Jahren haben viele Kantone zwei Jahre Kindergarten in die obligatorische Schulpflicht eingebunden. Bei Beginn der Schulpflicht sind die Kinder in der Regel 4 Jahre alt. Die Primarstufe dauert mit Ausnahme des Kantons Tessins acht Jahre.

Auf der Website der Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) finden Sie heraus, ob in Ihrem Kanton der Kindergarten obligatorisch ist .

Ist der Kindergarten obligatorisch?

Sekundarstufe I

Die Sekundarstufe I bildet den zweiten Teil der obligatorischen Schulzeit. Die Dauer der Sekundarstufe I beträgt mit Ausnahme des Kantons Tessin drei Jahre.