Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Ausbildung an einer universitären Hochschule

Sie haben das Gymnasium, die Fach- oder die Berufsmaturitätsausbildung (Sekundarstufe II) abgeschlossen. Nun können Sie Ihr Wissen an einer Hochschule (Tertiärstufe A) vertiefen.

Zur Tertiärstufe A gehören

  • Universitäten
  • Eidg. Technische Hochschulen (ETHZ, EPFL)
  • Fachhochschulen
  • Pädagogische Hochschulen

Universitäten und ETH

Ranking der Schweizer Universitäten

Fachhochschulen

Pädagogische Hochschulen

Welche Studienrichtung wähle ich?

Die Hochschulen bieten nicht alle die gleichen Studiengänge und Studienrichtungen an. Informieren Sie sich in der Online-Datenbank über die verschiedenen Möglichkeiten an den einzelnen Hochschulen.

Wie schreibe ich mich an einer Hochschule ein?

Die Einschreibung erfolgt direkt bei der entsprechenden Hochschule. Auf der Internetseite der Rektorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen (swissuniversities) finden Sie die Adressen und Anmeldefristen der Hochschulen.

Adressen der Schweizer Hochschulen

Anmeldefristen der Schweizer Hochschulen

Besondere Bestimmungen

An den Hochschulen sind die Studienplätze in einigen Studienrichtungen begrenzt. An der Mehrzahl der Schweizer Universitäten wird jedes Jahr aufgrund der Zahl der Anmeldungen entschieden, ob bei medizinischen Studiengängen und Chiropraktik sowie Sport- und Bewegungswissenschaften Zulassungsprüfungen durchgeführt werden. Auch an Fachhochschulen gibt es für gewisse Studienrichtungen eine beschränkte Anzahl Studienplätze. Detaillierte Informationen zu den Aufnahmeverfahren sind bei den Hochschulen erhältlich.