Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Alarmsignale in der Schweiz

Wenn in der Schweiz Gefahren drohen, wird die betroffene Bevölkerung per Sirenenalarm darauf hingewiesen. Es gibt zwei Alarmzeichen: den Allgemeinen Alarm und den Wasseralarm.

Der nächste Sirenentest findet
am 5. Februar 2020 statt

Allgemeiner Alarm

Die Sirenen ertönen mit einem regelmässig auf- und absteigenden Ton, der bei stationären Sirenen eine Minute dauert und in den folgenden 5 Minuten einmal wiederholt wird.

Wenn die Sirenen ertönen, sollten Sie:

  • Radio hören,
  • Anweisungen der Behörden befolgen,
  • Nachbarschaft informieren.

Sirenentest

Wasseralarm

Der Wasseralarm kommt ausschliesslich in gefährdeten Gebieten unterhalb von Stauanlagen zur Anwendung. Er besteht aus zwölf tiefen Tönen von je 20 Sekunden Dauer in Abständen von je zehn Sekunden. Der Wasseralarm bedeutet, dass man das gefährdete Gebiet sofort verlassen muss. Beachten Sie die Hinweise zum Wasseralarm auf den örtlichen Merkblättern.

Tonbeispiele vom Allgemeinen Alarm und vom Wasseralarm

Alertswiss: der direkte Draht zwischen Behörden und Bevölkerung

Ergänzend zum Alarmierungs- und Informationssystem mittels Sirenen und Radio alarmieren und informieren die Behörden die Bevölkerung bei Ereignissen auch via „Alertswiss“.  Die Bevölkerung ist daher aufgefordert, die neuen Alarmierungs- und Informationskanäle zu nutzen und insbesondere die Alertswiss-App auf ihren täglich genutzten Smartphones zu installieren. Die Alertswiss-App gibt es kostenlos für Android- und für iOS-Systeme. Sie ist downloadbar im Google Play Store und im App Store von Apple. Über die neuen Funktionen informiert das BABS regelmässig auf www.alert.swiss sowie über Facebook und Twitter