Direkt zum Inhalt

So wählen Sie den Nationalrat in den Kantonen: AG, BE; BL, BS, FR, GE, GR, JU, LU, NE, SG, SH, SO, SZ, TG, TI, VD, VS, ZG, ZH

In Ihrem Kanton erfolgt die Wahl nach dem Proporz-System.
Das heisst: Ihr Kanton hat mehr als 1 Sitz im Nationalrat.

Das geht so: Zuerst zählt man die Stimmen für die einzelnen Parteien.
Die Sitze werden auf die verschiedenen Parteien aufgeteilt.
Die Parteien mit den meisten Stimmen von den Wählern und Wählerinnen bekommen die meisten Sitze.
Die Parteien mit den wenigsten Stimmen bekommen die wenigsten Sitze oder gar keine Sitze.

Dann werden die Sitze für jede Partei mit den einzelnen Personen besetzt.
Die Personen mit den meisten Stimmen dürfen für ihre Partei in den Nationalrat.

So wählen Sie: Schritt für Schritt

  • Diese Wahl-Unterlagen bekommen Sie

     

    Für die Wahl des Nationalrats am 20. Oktober 2019 bekommen Sie alle nötigen Wahl-Unterlagen.

    Sie bekommen die Wahl-Unterlagen von der Gemeinde, in der Sie wählen dürfen.

    Melden Sie sich bei Ihrer Gemeinde, wenn Sie die Wahl-Unterlagen nicht bekommen. Oder wenn Sie die Wahl-Unterlagen verlieren.

    Ihre Wahl-Unterlagen umfassen meistens:

    • Das Kuvert, in dem die Unterlagen sind. Es ist zugleich das Antwort-Kuvert.

    • Den Stimm-Ausweis mit Ihrem Vornamen und Nachnamen.

    • Die vorgedruckten Wahlzettel.
      Auf einem vorgedruckten Wahlzettel stehen Nummern und Namen.
      Das sind die Personen, die eine Partei für den Nationalrat vorschlägt.

    • Einen leeren Wahlzettel.
      Auf dem leeren Wahlzettel stehen keine Personen.

    • Das Stimm-Kuvert.

    • Die Broschüre mit Erklärungen zur Wahl.
     
     Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.
  • Wählen Sie einen Wahlzettel aus

     

    Sie haben 2 Möglichkeiten:
     
    1. Sie nehmen einen vorgedruckten Wahlzettel.
      Darauf stehen alle wählbaren Personen von einer Partei. Ein solcher vorgedruckter Wahlzettel heisst auch: Liste.
      Nehmen Sie die Liste der Partei, die Sie in den Nationalrat wählen möchten.
     
    Oder:
     
     
          2.  Sie nehmen den leeren Wahlzettel.
     
     
    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.
     

     

  • Füllen Sie den Wahlzettel aus

     

    Sie haben 3 Möglichkeiten:

    1.    Sie können eine Liste unverändert lassen.

    2.    Sie können eine Liste verändern.

    3.    Sie können den leeren Wahlzettel ausfüllen.

    In den nächsten Schritten sehen Sie, wie das jeweils geht.

     

    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.

     

     

  • Möglichkeit 1: Eine Liste unverändert lassen


    Sind Sie einverstanden mit den vorgeschlagenen Personen?
    Dann lassen Sie die Liste so stehen.

    Im Video oben sehen Sie, wie das geht.

     

    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.

  • Möglichkeit 2: Eine Liste verändern


    Möchten Sie die vorgeschlagenen Personen ändern?
    Zum Beispiel: Personen streichen? Oder andere Personen hinzufügen?
     
     
    Sie haben die folgenden Möglichkeiten:
     
    • Sie streichen eine Person auf Ihrer Liste.
      Streichen Sie alle Angaben von einer Person (Nummer, Vorname und Nachname,...)
      Sie können auch mehrere Personen streichen.

    • Sie kumulieren. Das heisst: Sie  geben einer Person auf Ihrer Liste 2 Stimmen.
      Schreiben Sie die Person ein zweites Mal auf Ihre Liste.
      Schreiben Sie von Hand.

      Wenn es Platz hat: Schreiben Sie die Person auf eine leere Linie.

      Wenn es keinen Platz hat: Streichen Sie eine Person.
      Schreiben Sie an dieser Stelle die Person hin, die 2 Stimmen von Ihnen bekommt.

      Schreiben Sie die Nummer, den Vornamen, den Nachnamen von der Person hin.

      Sie können auch mehreren Personen 2 Stimmen geben.
      Aber: Sie dürfen einer Person höchstens 2 Stimmen geben.
    • Sie panaschieren. Das heisst: Sie schreiben eine Person auf, die auf einer anderen Liste steht.
      Schreiben Sie eine Person von einer anderen Liste auf Ihre Liste.
      Schreiben Sie von Hand.

      Wenn es Platz hat: Schreiben Sie die Person auf eine leere Linie.

      Wenn es keinen Platz hat: Streichen Sie eine Person.
      Schreiben Sie an dieser Stelle die Person hin, die 2 Stimmen von Ihnen bekommt.

      Schreiben Sie die Nummer, den Vornamen, den Nachnamen von der Person hin.

      Sie können auch mehrere zusätzliche Personen aufschreiben.
      Sie können auf einer Liste auch gleichzeitig Kumulieren und Panaschieren.
      Achten Sie auf die Regeln.


    Im Video oben sehen Sie, wie das geht.


    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.
  • Möglichkeit 3: Den leeren Wahlzettel ausfüllen


    Schreiben Sie selbst eine Liste.

    • Oben auf der Liste: Bereich für den Listennamen:
      Schreiben Sie hier den Namen oder die Nummer einer Liste auf.
      Die Partei erhält dann 1 Stimme für jede leere Linie.
      Sie können diesen Bereich auch leer lassen.
      Dann erhält keine Partei eine Stimme für die leeren Linien .

    • Linien für die Kandidaten und Kandidatinnen:
      Schreiben Sie hier die Nummer, den Vornamen und Nachnamen der gewünschten Personen auf.
     
    Im Video oben sehen Sie, wie das geht.
     
     
    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.
  • Möglichkeit 4: Den leeren Wahlzettel leer lassen  

     

    Gibt es auf den Listen keine Person, der Sie eine Stimme geben möchten?

    Möchten Sie trotzdem bei der Wahl mitmachen?

    Dann lassen Sie den leeren Wahlzettel leer.

    Sie geben niemandem eine Stimme.

    Ihr Wahlzettel gilt aber zum Ausrechnen, wie viele Personen gewählt haben.

    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.

  • Diese Regeln sind wichtig:  


    • Verwenden Sie nur die Wahlzettel aus Ihren Wahl-Unterlagen.

    • Verwenden Sie nur 1 Wahlzettel
      Sie dürfen nicht 2 oder mehr Wahlzettel ausfüllen.

    • Schreiben Sie von Hand.

    • Schreiben Sie so, dass man es gut lesen kann.

    • Schreiben Sie nur Personen auf, die auf den Listen stehen.

    • Schreiben Sie für jede Person immer die Nummer, den ganzen Vornamen und Nachnamen auf.

    • Schreiben Sie keine Anführungszeichen.

    • Schreiben Sie keine Abkürzungen.

    • Geben Sie einer Person höchstens 2 Stimmen.
      Steht eine Person schon zweimal auf einer vorgedruckten Liste? Dann dürfen Sie die Person  nicht mehr aufschreiben.

    • Ihr Kanton hat nur eine bestimmte Anzahl Sitze im Nationalrat.
      Auf Ihrem Wahlzettel dürfen höchstens so viele Namen stehen
      So viele Sitze hat Ihr Kanton im Nationalrat

    • Wenn Sie eine Liste verändern:
      Lassen Sie mindestens 1 vorgedruckten Namen stehen.

    • Schreiben oder zeichnen Sie sonst nichts auf den Wahlzettel. Zum Beispiel: keine Beschimpfungen, keine Drohungen.
    Weitere Vorgaben stehen in Ihren Wahl-Unterlagen.
    Zum Beispiel: Wann können Sie wählen? Wo können Sie wählen?
     
    Ihre Stimme zählt nur, wenn Sie diese Regeln und Vorgaben befolgen.

    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.

  • Das tun Sie mit dem ausgefüllten Wahlzettel

    1. Stecken Sie den ausgefüllten Wahlzettel in das Stimm-Kuvert.

    2. Unterschreiben Sie den Stimm-Ausweis
    Ausnahme: Wohnen Sie im Kanton Basel-Stadt? Dann müssen Sie den Stimm-Ausweis nicht unterschreiben.
     
    3. Stecken Sie das Stimm-Kuvert und den Stimm-Ausweis in das Antwort-Kuvert
     
     
    Dann haben Sie 3 Möglichkeiten:
     
    1. Schicken Sie Ihr Antwort-Kuvert mit der Post.
      Werfen Sie das Antwort-Kuvert in einen gelben Briefkasten von der Post.
      Schicken Sie das Antwort-Kuvert rechtzeitig ab.
      Das Datum steht in Ihren Wahl-Unterlagen.

      Oder:

    2. Werfen Sie Ihr Antwort-Kuvert in den Gemeinde-Briefkasten.
      Dieser Briefkasten steht normalerweise bei der Gemeinde-Verwaltung.
      Die Adresse steht in Ihren Wahl-Unterlagen.

      Oder:

    3. Werfen Sie Ihr Stimm-Kuvert ohne Antwortkuvert ohne Antwort-Kuvert in die Urne in Ihrer Gemeinde.
      Die Urne steht im Stimmlokal.
      Das Stimmlokal ist zum Beispiel im Gemeindehaus oder am Bahnhof.
      Die Adressen und die Öffnungszeiten stehen in Ihren Wahl-Unterlagen.
      Nehmen Sie einen Ausweis mit!
      Zum Beispiel Ihren Pass oder Ihre Identitätskarte.
     

    Nächster Schritt: Klicken Sie oben in der Grafik  auf den Pfeil nach rechts.

  • Haben Sie Fragen?

     

    Melden Sie sich bei der zuständigen Behörde in Ihrem Kanton:
     

Klicken Sie auf das Logo für die Übersicht der Informationen in leichter Sprache

Weitere Informationen in leichter Sprache