Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Fahrzeug einlösen

Motorfahrzeuge dürfen nur mit Fahrzeugausweis und Kontrollschildern im Strassenverkehr benutzt werden. Das Fahrzeug muss den gesetzlichen Vorschriften entsprechen und verkehrssicher sein, ferner muss eine Haftpflichtversicherung bestehen.

Der Fahrzeugausweis und das Kontrollschild werden erteilt, wenn:

  • der Versicherungsnachweis (von der Versicherungsgesellschaft zu verlangen) vorliegt;
  • bei einem fabrikneuen Fahrzeug der Prüfungsbericht Form. 13.20A (vom Importeur oder Zoll) vorliegt;
  • bei einem gebrauchten Fahrzeug der Fahrzeugausweis des bisherigen Halters, der bisherigen Halterin (eventuell Prüfungsbericht Form. 13.20B, wenn eine Nachprüfung erfolgte);
  • Ausländerinnen und Ausländer beim erstmaligen Kontrollschildbezug den Ausländerausweis ;
  • das im Ausland hergestellte Fahrzeug veranlagt oder von der Zollveranlagung befreit ist.

Anschliessend wird Ihnen die Autosteuer fakturiert.

Fahrzeug immatrikulieren

Zuständig für die Zulassung eines Motorfahrzeuges ist Ihr Standortkanton. Als Standort gilt der Ort, wo Sie Ihr Fahrzeug nach Gebrauch in der Regel für die Nacht abstellen. Meistens ist dies der Wohnsitzkanton. Der Wohnsitz gilt als Standort, sobald das Fahrzeug durchschnittlich mindestens an zwei Wochenenden pro Monat im Wohnsitzkanton des Halters untergebracht wird.

Wunschkontrollschilder

Mit einem Gesuch und gegen Bezahlung können Sie bei gewissen kantonalen Strassenverkehrsämtern Ihre Wunschkontrollschilder erwerben, sofern es verfügbar ist. Die Liste der freien Schilder können Sie am Schalter des Strassenverkehrsamt oder in einigen Kantonen auch online einsehen.

Eintrag „Halterwechsel verboten“ im Fahrzeugausweis entfernen lassen

Geleaste Fahrzeuge besitzen im Fahrzeugausweis den Vermerk „Halterwechsel verboten“ (Code 178). Wenn Sie ein solches Fahrzeug kaufen wollen, muss der Leasingnehmer diesen Eintrag mit dem entsprechenden Formular löschen lassen, damit Sie es einlösen können.