Direkt zum Inhalt

Wo abstimmen?

Alle Stimmberechtigten können brieflich oder direkt an der Urne abstimmen. Einige Kantone bieten gilt einem Teil der Stimmbürger die elektronische Stimmabgabe.

Wie abstimmen?

Spätestens drei Wochen vor einem eidgenössischen Abstimmungstermin erhalten Sie die Abstimmungsunterlagen in Ihren Briefkasten. In den Abstimmungsunterlagen finden Sie auch die Erläuterungen des Bundesrates zu den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen.

Abstimmungsunterlagen
Wie wird der Stimmzettel richtig ausgefüllt?

Wo und wann abstimmen?

Es gibt drei Möglichkeiten, die Stimme abzugeben.
1. Direkt an der Urne im Abstimmungslokal Ihrer Gemeinde: Nehmen Sie die Abstimmungsunterlagen mit und befolgen Sie die darin enthaltene Anleitung. Nun müssen Sie bloss noch den ausgefüllten Stimmzettel in die Urne werfen. In manchen Kantonen müssen Sie ihn vorher ins Stimmcouvert stecken. Erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer Gemeinde, wo sich das Abstimmungslokal befindet und wann es geöffnet ist. Achten Sie auf den dafür von der Gemeinde festgelegten Tag.
2. Briefliche Stimmabgabe: Benutzen Sie die Abstimmungsunterlagen, die Ihnen Ihre Gemeinde zugestellt hat, und befolgen Sie die entsprechende Anleitung. Beachten Sie dabei die Zustellfristen der Post. In gewissen Kantonen muss das Abstimmungscouvert selber frankiert werden. Verschiedene Gemeinden stellen zudem einen Briefkasten auf, in den man sein Abstimmungscouvert bereits vor dem Abstimmungssonntag einwerfen kann.
3. Stimmabgabe über Internet: Die elektronische Stimmabgabe ist noch nicht für alle zugänglich. Verschiedene Kantone bieten einem Teil der Stimmbürger die elektronische Abgabe aber bei eidgenössischen und kantonalen Urnengängen an.

Der elektronische Stimmkanal

Abstimmungen und Wahlen: Informationen der Gemeinden

Wer ist stimmberechtigt?
Zum ersten Mal abstimmen