Die Schweizer Behörden online

Direkt zum Inhalt

Arbeitslosigkeit eines ausländischen Arbeitnehmenden

Sie wohnen in der Schweiz

Als ausländischer Arbeitnehmender mit einer gültigen Kurzaufenthaltsbewilligung können Sie bis zu sechs Monate in der Schweiz bleiben. Dies gibt Ihnen Zeit, sich nach einer neuen Stelle umzusehen. Sie benötigen dazu eine Bewilligung des kantonalen Migrationsamtes.

Kantonale Migrationsbehörden

Arbeitslosengeld

Wenn Sie in der Schweiz wohnhaft sind, also eine gültige Niederlassungs- oder Aufenthaltsbewilligung haben (siehe Übersicht zu Fragen um Einreise und Aufenthalt) und die Voraussetzungen erfüllen, haben Sie Anrecht auf Arbeitslosenentschädigung. Ihre Staatsangehörigkeit spielt dabei keine Rolle.

Sie sind Grenzgängerin oder Grenzgänger

Wenn Sie im Ausland wohnen und in der Schweiz mit einer Grenzgängerbewilligung (Ausweis G) arbeiten, zahlen Sie Beiträge in die Schweizer Arbeitslosenkasse. Bei Kurzarbeit werden Sie von der Schweizer Arbeitslosenversicherung entschädigt. Wird Ihnen gekündigt erhalten Sie Arbeitslosengeld in Ihrem Wohnsitzstaat, können jedoch von der öffentlichen Arbeitsvermittlung in der Schweiz profitieren. Dafür melden Sie sich beim RAV der Region, wo Sie zuletzt gearbeitet haben.

RAV kontaktieren